Armsünderglocke

(heute: Tetragramatonglocke)

132 kg, Ø 56 cm, Schlagton: g ''/f '' + 7

Wohl aus dem 1. Viertel des 13. Jahrhunderts stammt die Armsünderglocke, die früher in Herrenberg als Gerichtsglocke Verwendung fand. Sie wurde in der um 1200 üblichen Zuckerhutform gegossen und gilt als die älteste Glocke Württembergs. Ihre Inschrift „TETRAGRAMATON“ (das Vierbuchstabenwort) ist eine Umschreibung des hebräischen Gottesnamens JHWH. Die Glocke wird heute als Sabbatglocke geläutet.
 

Alle Glocken

Nach oben ↑