Guldenglocke

2476 kg, Ø 154 cm, Schlagton: d ' - 3

Die Guldenglocke war früher die größte Glocke der Stiftskirche. Diese schöne Renaissanceglocke wurde 1602 von Martin und Hans Miller in Esslingen gegossen. Sie hängt bis heute in ihrem originalen Glockenstuhl, der schon für die Vorgängerin 1443 gezimmert wurde. Im Zweiten Weltkrieg kam sie in das Glockenlager nach Lünen in Westfalen. Zum Glück wurde sie nicht eingeschmolzen, sondern kehrte 1948 nach Herrenberg zurück. Leider hat sie durch die schlechte Behandlung in der Kriegszeit einen bleibenden Klangschaden davongetragen.

Inschrift:
ZU DER EHRE GOTTES LEITE (d.h. läute) ICH MARTIN UND SEIN SOHN HANS MILLER ZU ESSLINGEN GOSEN MICH/ANO 1602
 

Alle Glocken

Nach oben ↑