Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Carillonkonzert

21. März 2020, 17:0018:30

Spende

 

 

mit Luc Rombouts                            

in Zusammenarbeit mit der Erberhard-Karls-Universität Tübingen in der Reihe: „Sacred Sounds“

Luc Rombouts (*1962) studierte an der Carillonschule in Mechelen, wo er 1987 seinen Abschluss machte. Er ist Stadtglockenspieler von Tienen (Belgien), Universitätsglockenspieler von Leuven (Belgien) und Glockenspieler von der Parkabtei bei Leuven. Er gab Konzerte in Europa und den USA und trat bei Festivals und Kongressen auf. Zusammen mit seinem Kollegen Twan Bearda bildet er seit 2000 das Carillon-Duo ‘The Bells‘ Angels’, das das Repertoire für vierhändiges Carillonspiel erforscht. Er unterrichtet Carillongeschichte und Campanologie an der Carillonschule in Mechelen.

Luc Rombouts schrieb mehrere Bücher über die Carillonkultur, darunter die preisgekrönte Carillongeschichte Zingend brons, die 2014 unter dem Titel Singing Bronze auf Englisch veröffentlicht wurde. Im Jahr 2016 promovierte er an der Universität Utrecht mit einer Dissertation über die Entstehung des Carillons.

Er koordinierte das Projekt, das 2014 zur Aufnahme der belgischen Glockenspielkultur in das Register guter Praxisbeispiele zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes durch die UNESCO führte. Er ist Präsident des Belgian Carillon Heritage Committee und Direktor der Stiftung Singing Bronze mit Sitz im Glockenspielmuseum in Asten (Niederlande). Er war Mitbegründer des International Network of War Memorial and Peace Carillons mit Sitz im Friedenspalast in Den Haag (Niederlande). Von 2017 bis 2018 koordinierte er das Projekt des Friedensglockenspiels in der Parkabtei Park bei Leuven, eine Nachbildung des Originalcarillons aus dem 18. Jahrhundert.

Wie immer können die Besucher das Konzert vor der Kirche und im Glockenmuseum auf dem Turm mitverfolgen.Bei hoffentlich schönem Wetter werden auf der Südseite der Stiftskirche Stühle für die Konzertbesucher aufgestellt. Das Konzert beginnt nach dem Uhrenschlag um 17:00 Uhr. Programme erhalten Sie ab 16:45 Uhr im Kirchhof oder beim Aufstieg ins Glockenmuseum. Das Konzert endet um 18:00 Uhr mit dem 19-stimmigen Geläuteplenum, das den Sonntag einläutet.

Dieses Konzert wird von der Eberhard-Karls-Universität Tübingen veranstaltet. Es ist mit freiem Eintritt. Da der Verein zur Erhaltung der Stiftskirche dieses Konzert jedoch organisiert, bitten wir um eine Spende für unsere Unkosten, die dann dem Erhalt des Glockenmuseum zu Gute kommen.

 

Details

Datum:
21. März 2020
Zeit:
17:00–18:30
Eintritt:
Spende
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stiftskirche Herrenberg
71083 Herrenberg, + Google Karte

Veranstalter

Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Nach oben ↑