Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Glocken- und Carillon Konzert

4. Juli 2020, 17:0018:30

5,00Euro

 

 

mit Dr. Klaus Hammer, Stuttgart und Dr. Tobias Förtsch, Talheim

Glocken- und Carillonklänge im Jubiläumsjahr 2020

Konzert zur Eröffnung der Sommerfarben 2020 Herrenberg

Das Glocken-Carillon-Konzert in diesem Jahr steht im Zeichen mehrerer Jubiläen: Vor 250 Jahren wurde Ludwig van Beethoven geboren, und vor 100 Jahren starb der Dirigent und Komponist Max Bruch. Politisch gesehen endete vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg, und vor 30 Jahren kam es zur Wiedervereinigung Deutschlands in Frieden und Freiheit. Im gleichen Jahr wurde auch das Glockenmuseum Stiftskirche Herrenberg gegründet.

Aus diesen Gründen werden Carillonstücke zu Gehör gebracht, die einerseits mit den oben genannten musikalischen, andererseits mit den politischen Jubiläen dieses Jahres zu tun haben. Auf dem Carillon spielt Dr. Tobias Förtsch aus Talheim bei Heilbronn.

Dr. Klaus Hammer aus Stuttgart wird zu den Carillonstücken Geläutekombinationen der Glocken des Haupt- und des Zimbelgeläuts vorstellen, die zur jeweiligen Tonart des vorausgehenden oder nachfolgenden Carillonstücks passen und mit diesem eine musikalische Einheit bilden.

Beide Ausführende werden außerdem als weiteres „Highlight“ des Konzerts zwei Glocken zu einer schwingend läutenden Glocke „beiern“, also rhythmisch anschlagen.

Das Konzert endet wie üblich um 18 Uhr vor dem liturgischen 19-stimmigen Plenum des Glockenmuseums, das den Sonntag einläutet.

Wie immer können die Besucher das Konzert vor der Kirche und im Glockenmuseum auf dem Turm mitverfolgen. Das Konzert beginnt nach dem Uhrenschlag um 17:00 Uhr. Bei hoffentlich schönem Wetter werden auf der Südseite der Stiftskirche Stühle für die Konzertbesucher aufgestellt. Programme als Eintrittskarten erhalten Sie ab 16:45 Uhr im Kirchhof oder beim Aufstieg ins Glockenmuseum. Das Konzert endet nach 18:00 Uhr mit dem 19-stimmigen Geläuteplenum, das den Sonntag einläutet.
Der Verein zur Erhaltung der Stiftskirche Herrenberg e.V. bittet um Verständnis dafür, dass er zur Deckung der Kosten Programme als Eintrittskarten zum Preis von € 5,– verkaufen wird.

Die ehrenamtlich arbeitende „Bauhütte der Stiftskirche Herrenberg“ verkauft selbst hergestellte kunstgewerbliche Gegenstände aus dem Kupfer alter Kirchturmdächer zu Gunsten des Glocken­museums. Sie ist vor allem am Ausbau des Glockenmuseums maßgeblich beteiligt und sucht Mitarbeiter(innen) für den weiteren Ausbau des Museums bzw. für Erhaltungsarbeiten an der Stifts­kirche. Auch Personen, die nur projektbezogen mitarbeiten wollen, sind herzlich willkommen. Die Mitglieder der Bauhütte treffen sich mittwochs ab 17.00 Uhr im Erdgeschoss des Dekanats.

Ansprechpartner:

Andreas Rodewald
Leiter der Bauhütte an der Stiftskirche Herrenberg
Tel: 0162 90 52 677
kontakt@bauhuette-herrenberg.de

Details

Datum:
4. Juli 2020
Zeit:
17:00–18:30
Eintritt:
5,00Euro
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stiftskirche Herrenberg
71083 Herrenberg, + Google Karte

Veranstalter

Verein zur Erhaltung der Stiftskirche Herrenberg e.V.
Nach oben ↑